Bartka ist leserunterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, verdienen wir möglicherweise eine Affiliate-Provision.

5 Tipps für die perfekte Elektrorasur

Simon

Gerade als Mann, wenn sie sich jeden Tag rasieren möchten oder müssen, dann stellt sich immer wieder die Frage: Welche Rasur soll es denn nun sein? Sie können an dieser Stelle zum Nassrasierer oder zum Trockenrasierer greifen.

In diesem Blogartikel möchten wir näher auf die Elektrorasur eingehen, die mit einem elektrischen Rasierer durchgeführt wird.

Testsieger und Empfehlungen

Testsieger

Philips OneBlade Pro Face + Body

Der Philips OneBlade macht in jedem Badezimmer eine gute Figur. Der Rasierer nimmt wenig Platz ein und das Gerät passt sich schnell der Hand des Benutzers an.
Unsere Tests zeigen, dass der Philips OneBlade alles enthält, was ein Mann für die Bartpflege braucht.
Zum Angebot
Preis-Leistung

Remington Barttrimmer MB320C

Mit dem MB320C bleiben beim Thema Bartstyling keine Wünsche offen:

Von 3-Tage-Bart über Vollbart bis hin zu detaillierter Feinarbeit meistert der Bartschneider alle Anforderungen.

Zum Angebot
Empfehlung

Braun Barttrimmer BT7240

Der Bartschneider von Braun macht seinem Namen auf den ersten Blick alle Ehre:

Er ist gut verarbeitet, liegt gut in der Hand und sieht in Schwarz beziehungsweise Graumetallic sehr ansprechend aus.

Zum Angebot
  • Wer sich täglich rasieren möchte, der hat die Qual der Wahl, zu welchem Rasierer sollten sie greifen? Ob nun ein Elektrorasierer oder Rasierklingen, jede Art der Rasur kann ihre Vor- und Nachteile mitbringen.

  • Mit einem Elektrorasierer können sie sich nass aber auch trocken rasieren. Ihre Barthaare werden zuverlässig und sauber entfernt und ein moderner elektrischer Rasierer ist kaum noch zu hören.

  • Greifen sie zu einem qualitativ hochwertigen Elektrorasierer, denn genau das ist ein entscheidender Faktor, wenn es um ihre Haut geht.

    Bei einem empfindlichen Hautbild, berichten sehr viele Männer, dass diese Art der Rasur sehr viel schonender ist.

Gerade als Mann, wenn sie sich jeden Tag rasieren möchten oder müssen, dann stellt sich immer wieder die Frage: Welche Rasur soll es denn nun sein?

Sie können an dieser Stelle zum Nassrasierer oder zum Trockenrasierer greifen. In diesem Blogartikel möchten wir näher auf die Elektrorasur eingehen, die mit einem elektrischen Rasierer durchgeführt wird.

Damit sie nach ihrer Rasur ein gepflegtes Äußeres haben und sich nicht über kleine Pickel im Gesicht ärgern müssen, haben wir einige hilfreiche Tipps für sie.

Leider ist es nicht damit getan, einfach den Rasierer anzusetzen und die lästigen Haare zu entfernen.

Vor- und Nachteile einer elektrischen Rasur

  • Vorteile
  • einfache und schnelle Rasur
  • hautschonender als andere Rasur Methoden
  • weniger Verletzungen
  • ideal auch für unterwegs
  • Nachteile
  • Bei langen Barthaaren sollten sie mit einem Haarscheider vorab ihre Haare kürzen.

Hier werden die Vor- und Nachteile einer Nass- bzw. einer Trockenrasur vorgestellt:

Worauf sie beim Kauf eines Elektrorasierers achten müssen:

Wer sich auf die Suche nach einem passenden Rasierer macht, der hat es nicht leicht. Zu groß ist an dieser Stelle das Angebot und es macht die Kaufentscheidung sehr viel schwerer.

Aus diesem Grund haben wir wichtige Punkte für sie zusammengestellt, die beim Kauf entscheidend sind.

Eigenschaft

Hintergrund und Inhalt

Beschaffenheit des Scherkopfes

Der Scherkopf eines Elektrorasierers sollte unbedingt beweglich sein, denn so kann er sich individuell jeder Gesichtsform anpassen.

Das Rasur Ergebnis wird mit einem schwenkbaren Scherkopf sehr viel gründlicher sein.

Geräusche während des Betriebes

Achten sie hier unbedingt auf die Geräusche, die das Gerät im eingeschalteten Zustand macht. Haben sie nicht die Möglichkeit, das Gerät im Vorfeld zu testen, kann es hilfreich sein, die Bewertungskommentare anderer Käufer zu lesen.

Akku-Leistung

Die meisten modernen Elektrorasierer können per Strom und per Akku betrieben werden. Achten sie hier unbedingt darauf, welche Akku-Leistung ihr Gerät mitbringen wird.

Entscheidend ist hier, wie lange der Akku zum Aufladen benötigt und wie lange er dann ohne Strom betrieben werden kann.

Reinigungsfunktionen

Gute Rasierer bringen alles mit, was für die Reinigung später benötigt wird. Hier stehen Reinigungsbürsten und sogar Reinigungsstationen zur Auswahl.

Nun aber zur eigentlichen Rasur, worauf sollten sie achten, damit ihre Haut keinen Schaden nimmt?

Vielleicht suchen sie schon lange nach dem richtigen Weg, wie eine gute Elektrorasur aussehen soll, dann brauchen sie nichts weiter machen, als gespannt weiterzulesen.

Wir fassen die fünf wichtigsten Punkte einer perfekten Elektrorasur hier zusammen.

  1. Bereiten sie ihre Haut vor: Setzen sie ihren Elektrorasierer nicht einfach an, ohne zuvor ihr Gesicht richtig gereinigt zu haben. Die Reinigung soll mehrere Eigenschaften erfüllen, nämlich weiche Barthaare, die sich einfacher und schonender schneiden lassen, und eine saubere und reine Haut. Gerade bei einer Rasur ist es wichtig, dass Schmutz und auch Schweiß entfernt werden, damit später keine Bakterien in die Poren eindringen können. Nach der Reinigung sorgen sie unbedingt dafür, dass ihre Haut vollständig getrocknet ist.
  2. Die Vorgehensweise passend zu ihrem Rasierer: Sobald sie von einem Elektrorasierer sprechen, wird hier zwischen zwei verschiedenen Grundmodellen unterschieden, nämlich zwischen einem Rasierer, der mit Rotation arbeitet, und dem, der mit sogenannten Scherfolien Der Folienrasierer vibriert und sollte in geraden Linien geführt werden, bei der Rasur darf nur wenig Druck erzeugt werden. Ein Elektrorasierer hingegen, der rotiert, sollte in kreisenden Bewegungen über das Gesicht geführt werden. Beginnen sollten sie immer mit den empfindlichen Hautstellen, denn gerade am Anfang ist der Rasierer noch schön kühl und sauber.
  3. Der Rasierer sollte stets gut gereinigt sein: Damit sie sich nie die Frage stellen müssen, ob sie den Rasierer gereinigt haben oder nicht, sollten sie sich angewöhnen, ihn direkt nach jeder Rasur zu säubern. Wie ihr Rasierer gereinigt wird, ob mit Bürste oder per Reinigungsstation, ist von Gerät zu Gerät verschieden, nehmen sie sich also einmal die Zeit und lesen sie die Gebrauchsanweisung. Zur Reinigung gehört, dass alle Barthaare entfernt werden müssen. Doch auch die Wartung ihres Haarschneiders sollten sie nicht vernachlässigen, denn jeder Elektrorasierer benötigt ab und zu etwas Öl.
  4. Greifen sie regelmäßig zum Rasierer: Auch das hat einen ganz einfachen Grund, kurze Barthaare lassen sich einfacher und schonender entfernen. Umso länger ihre Barthaare sind, desto anstrengender wird es nicht nur für ihren Rasierer, sondern auch für ihre Gesichtshaut werden. Fachleute empfehlen hier die tägliche Rasur, aber auf jeden Fall an jedem zweiten Tag.

Nutzen sie einen guten Rasierer: Sie wissen es wahrscheinlich längst, dass die Qualität der Rasur ganz eng mit dem eingesetzten Elektrorasierer zusammenhängt.

Sich an dieser Stelle für einen guten Rasierer zu entscheiden, fällt auch gar nicht so schwer, wenn sie feststellen, dass auch schon Markenhersteller mit ihren Preisen bei ca. 25 € starten.

Auf einigen Testseiten konnten wir einen Braun Elektrorasierer für unter 30 € finden und einen AEG Rasierer sogar schon für unter 20 €.

Wahrscheinlich fällt es dann keinem Mann schwer, direkt zu einem passenden und qualitativ hochwertigen Gerät zu greifen.

Zur Wartung ihres Elektrorasierers dürfen sie nur das Öl verwenden, das vom Hersteller empfohlen wird.

Wo sind die Unterschiede zwischen einem Rotationsrasierer und einem Folienrasierer?

Sie können natürlich nur dann eine gute Auswahl zwischen den beiden Geräten treffen, wenn ihnen der Unterschied auch bewusst ist.

Sie können die Unterschiede direkt am Aussehen erkennen, denn der Rotationsrasierer besteht aus einem Scherkopf, der innerhalb eines Dreiecks drei Kreise besitzt.

Der Folienrasierer hingegen besteht aus einem länglichen Block. Bei einem guten Elektrorasierer können sie in der heutigen Zeit davon ausgehen, dass beide Geräte sauber und gründlich arbeiten.

Bei der Reinigung jedoch punktet ganz klar der Folienrasierer, denn hier kann der Scherkopf mit einem Handgriff entfernt und gereinigt werden.

Bei einem Rotationsrasierer hingegen müssen alle Scheiben einzeln gereinigt werden. Reinigungsstationen können sie hingegen für beide Geräte erhalten.

Rasieren sie sich täglich oder wenigstens jeden zweiten Tag, es sei denn, sie haben einen Drei-Tage-Bart.