Bartka ist leserunterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website einkaufen, verdienen wir möglicherweise eine Affiliate-Provision.

10 Tipps und Tricks fürs Epilieren

Simon

Die Frage, die sich viele Menschen stellen, sollen sie rasieren oder lieber epilieren? Doch was ist überhaupt epilieren und was ist daran besser, als zum Rasierer zu greifen?

Der Schmerz ist es wohl, der viele Menschen davon abhält ihre Haare zu epilieren anstatt zu rasieren. Doch wer epiliert, der hat sehr viel länger Ruhe und eine sehr glatte und geschmeidige Haut.

Testsieger und Empfehlungen

Testsieger

Braun BT5042

Flexibles Barttrimmen ist mit dem Braun Barttrimmer und Haarschneider BT5042 kein Problem mehr.

39 Längeneinstellungen und lebenslang scharfe Klingen sorgen mit ultimativer Präzision für einen gleichmäßigen Schnitt.

Zum Angebot
Preis-Leistung

Philips MG1100/16

Der Philips Multigroom Series 1000 steht für Leistung und Präzision beim Trimmen, Formen und Rasieren Ihres Gesichtshaars.

Mit dem DualCut-Trimmer könne Sie Ihren Bart gleichmäßig formen und trimmen.

Zum Angebot
Empfehlung

Remington MB320C

Mit dem MB320C bleiben beim Thema Bartstyling keine Wünsche offen:

Von 3-Tage-Bart über Vollbart bis hin zu detaillierter Feinarbeit meistert der Bartschneider alle Anforderungen.

Zum Angebot
  • Bei der Epilation werden die Haare schon an der Wurzel entfernt, dies bedeutet, dass sie über vier Wochen hinweg glatte Haut haben werden.

    Die Haare, die dann später nachwachsen sind außerdem sehr viel feiner und weicher.

  • Die Schmerzen einer Epilation werden immer weniger, je häufiger sie zu einem Epilierer greifen. Sie können mit nur einem Gerät an sehr vielen Körperstellen für ein glattes Hautbild sorgen.

    An den Beinen, den Armen, unter den Achseln und sogar im Intimbereich.

  • Verschiedene Epiliergeräte sorgen dafür, dass für jeden Hauttyp ein passendes Gerät verfügbar ist. Nun können auch Menschen mit einer sehr empfindlichen Haut durchaus zu der Methode der Epilation greifen.

Die Frage, die sich viele Menschen stellen, sollen sie rasieren oder lieber epilieren? Doch was ist überhaupt epilieren und was ist daran besser, als zum Rasierer zu greifen?

Der Schmerz ist es wohl, der viele Menschen davon abhält ihre Haare zu epilieren anstatt zu rasieren. Doch wer epiliert, der hat sehr viel länger Ruhe und eine sehr glatte und geschmeidige Haut.

Wie sie epilieren können und worauf sie achten sollten, das werden sie hier in unserem Blog erfahren können. Alternativen zur Epilation sind der Rasierer oder sogenannte Wachsstreifen.

Vor- und Nachteile einer Epilation

  • Vorteile
  • eine glatte Haut
  • Mit einer Epilation für vier Woche Ruhe vor dem Thema Körperbehaarung.
  • Schnelle Ergebnisse
  • Nachteile
  • Schmerzhaft in der Anwendung

In diesem Video wird ein Epilierer der Firma Braun vorgestellt. Im Laufe des Videos erfahren sie, warum sie zu einem Epilierer greifen sollten und was alles im Lieferumfang enthalten ist.

Was genau bedeutet Epilieren?

Aus dem Lateinischen stammend besteht dieses Wort aus zwei Teilen, nämlich aus EX und aus PILUM. EX bedeutet heraus und das lateinische Wort PILUM steht für das Haar. Somit ist der Vorgang ganz eindeutig, das Haar wird aus dem Körper herausgezogen.

Doch nun möchten wir uns näher mit der eigentlichen Epilation beschäftigen und auf zehn relevante Eigenschaften und Tipps näher eingehen.

Die richtige Vorbereitung ihrer Haut

Geschmeidige Haut lässt sich nicht nur einfacher epilieren, sondern auch die Schmerzen werden sehr viel geringer ausfallen.

Aus diesem Grund sollten sie einige Tage vor der Epilation ein Peeling machen und außerdem mit einer feuchtigkeitsspenden Creme ihre Haut weicher machen.

Alternativ können sie zu einem Epilierer greifen, der in der Badewanne oder unter der Dusche eingesetzt werden kann. Im warmen Wasser öffnen sich die Poren und die Haare lassen sich so leichter entfernen.

Die Reinigung der Haut im Vorfeld

Wer nicht in der Badewanne oder in der Dusche epilieren möchte, der sollte im Vorfeld für einen gereinigten Körper sorgen. Selbst die Profis reinigen die Haut vor der Epilation und tragen eine hautfreundliche Lotion auf.

Nehmen sie sich Zeit

In der Ruhe liegt dies Kraft, die gilt auch bei ihrer Körperpflege. Führen sie das Gerät langsam und sanft über ihre Haut, wer hier zu schnell über den Körper fährt, wird nicht alle Haare erwischen können und auf diese Art und Weise weder zu einem tollen Ergebnis kommen, noch vier Wochen Ruhe haben, bis er wieder tätig werden muss.

Nicht zu lange warten bis zur nächsten Epilation

Je länger ihre Haare beim Epilieren sind, desto höher ist der Schmerz bei der Entfernung ihrer Haare. Warten sie daher nicht bis zu letzten Minuten, sondern sorgen sie lieber regelmäßig für ein glattes Hautbild.

Beruhigen sie ihre Haut, bevor sie mit der Epilation beginnen.

Die richtige Technik

Unterschiedliche Körperstellen sollten auch unterschiedlich epiliert werden. An den Beinen und den Armen ist das Epilieren oft kein Problem und viele trauen sich eher zu, diese Stellen zu enthaaren.

Doch auch im Intimbereich oder unter den Achseln können sie durchaus epilieren, wenn sie nur auf die richtige Vorgehensweise achten.

In der Bikinizone sollten sie die Haare vorab kürzen und die Haut während des Epilierens straffziehen. Unter den Achseln hingegen müssen sie sehr präzise arbeiten, weil die Haare dort kreuz und quer wachsen.

Wechseln sie hier immer wieder die Richtung und sie werden sich auch dort über glatte Haut freuen können.

Wählen sie die richtige Tageszeit

Epilieren hinterlässt öfter Rötungen, daher kann es Sinn machen, die Haut am Abend zu epilieren, damit sich die Haut über die Nacht hinweg erholen kann.

Nach dem Epilieren

Epilation ist für ihre Haut eine Anstrengung, daher sollten sie nach jedem Vorgang dieser Art mit einer milden Bodylotion ihre Haut unterstützen.

Achten sie hier auf Inhaltsstoffe wie Kamille, Aloe Vera oder Olivenextrakt. Alle Produkte, die, After in ihrer Produktbeschreibung aufweisen, sind in der Regel optimal für die Pflege danach.

Greifen sie zum richtigen Gerät

So überfüllt wie der Markt in puncto Epilierer auch sein mag, desto unterschiedlicher können die einzelnen Modelle sein.

Achten sie daher beim Kauf auf wichtige Eigenschaften, wie die Auswahl mehrere Aufsätze, um immer den passenden Aufsatz zur Hand zu haben. Ein beweglicher Kopf des Gerätes wird für ein besseres Ergebnis sorgen.

Langsam und mit Gefühl epilieren

Greifen sie besser nicht zu ihrem Epilierer, wenn sie Zeitdruck haben und schnell irgendwohin wollen, denn Epilieren dauert und benötigt etwas mehr von ihrer Zeit.

Epilieren sie immer nur kleine Stellen und wählen sie wenn möglich die geringste Stufe auf ihrer Maschine. Zwar werden sie auf diese Art und Weise sehr viel länger an Zeit benötigen, dafür ist es aber sehr viel schonender für ihre Haut und mit weniger Schmerzen verbunden.

Beginnen sie, wenn möglich mit der 1. Stufe ihres Gerätes.

Zur Not können sie zu einer Betäubungssalbe greifen

Gerade am Anfang, wenn sie neu sind in der Welt des Epilierens, werden sie um Schmerzen nicht herumkommen.

Natürlich gewöhnt sich ihre Haut daran und die Schmerzen werden weniger werden, wenn sie sich an die Tipps und Tricks halten, doch am Anfang kann ihnen eine Betäubungssalbe den Schmerz und auch die Unsicherheit nehmen. Apotheken und auch Drogeriemärkte verfügen über spezielle Cremes oder Pflaster, die eine betäubende Wirkung mitbringen.

Kaufentscheidung eines Epilierers

Bevor sie sich zum Kauf eines Epilierers entscheiden, sollten sie sich auf Testseiten oder Vergleichsseiten über das vielfältige Angebot informieren.

Hier gibt es sehr viele verschiedene Eigenschaften, die für den Kauf eines Gerätes relevant sein können. Unter anderem sind das Eigenschaften wie:

  • Ist eine Nassanwendung möglich?
  • Wie hoch ist der Schmerzpegel?
  • Gibt es verschiedene Geschwindigkeitsstufen?
  • Wie liegt das Gerät in der Hand?
  • Wie funktioniert der Kopfwechsel?
  • Ist die Reinigung einfach oder eher schwer?
  • Wir ein Netzteil benötigt? Wenn ja, ist dieses im Lieferumfang enthalten?
  • Welche Aufsätze werden mitgeliefert?
  • Ist eine passende Tasche direkt beim Produkt dabei oder muss diese eventuell separat gekauft werden?

Empfehlungen